Einjähriges und danke Daimler!

Veröffentlicht: 30. September 2013 in Uncategorized
Schlagwörter:, , , , , , ,

Vor heute genau einem Jahr fand eine Mitfahrgelegenheit statt, die mein Leben zukünftig verändern sollte. Es ist der 29. September 2012 und ich bin gerade dabei mein Praktikum bei der Daimler AG abzuschließen. Ich habe mir schon öfter mal hübsche fahrbare Untersätze mitgenommen, so wie auch an diesem Wochenende. Es ist ein brauner CLS 500, Baujahr 2012. Ein schönes Auto, in der Tat. Ich finde Daimler dahingehend wirklich sehr sympathisch, denn sie bieten nicht nur ihren internen Mitarbeitern die Möglichkeit alle möglichen Fahrzeuge zu fahren, sondern berücksichtigen dabei auch Praktikanten und Diplomanden *Daumen hoch*

Wie der Zufall es will, entschied ich mich am Vorabend, den 28. September 2012, eine Mitfahrgelegenheit bei mitfahrgelegenheit.de einzutragen. Aus Spaß. Aus Lust am Fahren. Aus Freude, anderen eine Freude zu bereiten, denn wann reist man denn bitte in einem so luxuriösen Gefährt? Vor allem bei einer Mitfahrgelegenheit – ich denke, es ist die Seltenheit! Zu meiner Überraschung hat sich dann auch gleich ein hübsches Mädel gemeldet – glaubt mir: Jedem Mann gefällt das. Gegenmeinungen sind kalte Lügen 🙂 In meiner Euphorie wollte ich nur noch, dass der Tag schnell vorbei geht, ich am folgenden Tag das Fahrzeuge hole und die Fahrt antrete – Ziel: Heidelberg.

CLS 500 CGICLS 500 CGI

Freitag Nachmittag, Stuttgarter Hauptbahnhof. Ich habe die letzte WhatsApp Nachricht geschickt und hole sie gleich ab. Der Puls dürfte in diesem Moment ungefähr bei etwa 120 gewesen sein schätze ich. Als ich sie dann gesehen habe war für mich der Frühling in den kalten Herbst eingebrochen. Einfach nur wow! Ich musste jedoch natürlich den entspannten und lässigen Gentleman zeigen und versteckte schnell meine Begeisterung. Die Fahrt nach Heidelberg war unbeschreiblich schön. Eine Stunde und bisschen mehr gute Unterhaltung auf einem sehr angenehmen Niveau. Ich konnte gar nicht glauben, wie weit eine Frau geistig bereits mit 19 Jahren sein konnte – Hut ab! In Heidelberg angekommen blickte ich auf eine sehr interessante Frau und gebildete Frau zurück und verabschiedete mich mit einem Gefühl, dass mir Bestätigung gab. Bestätigung dafür, dass es womöglich die beste Entscheidung meines Lebens war diese Mitfahrgelegenheit, ermöglicht durch Daimler, anzubieten. An dieser Stelle ein ganz großes Dankeschön an meinen ehemaligen Arbeitgeber (Praktikum, Diplomarbeit): Daimler AG in Untertürkheim. Für euch sind diese Fahrzeuge selbstverständlich Alltagsgeschäft, mir aber schenkten und (schenken) sie durch diese Mitfahrgelegenheit das glücklichste Jahr meines Lebens mit meiner Freundin.

Die Kernaussage dieses Beitrags

Ich möchte auf keinen Fall das Gefühl aufkommen lassen, dass sich die ganze Beziehung nur auf einem Fahrzeug stützt. Es geht viel mehr um den guten Willen des Zufalls. Ich hasse zwar das Wort „Schicksal“, aber nie deutlicher war die Bedeutung, wenn ich auf das Ereignis vor einem Jahr zurück blicke. Hätte ich das Fahrzeug nicht, wäre die Mitfahrgelegenheit nicht zustande gekommen. Es gab nur eine geringe Chance, dass sich noch jemand an diesem Donnerstag Abend bei mir melden könnte. Zufällig wollten wir beide genau an diesem Wochenende nach Heidelberg. Sie hat sich zufällig aus den hunderten Mitfahrgelegenheiten für meinen Eintrag entschieden. Wir haben uns so gut verstanden, dass wir in zwei Wochen erneut zusammen nach Heidelberg gefahren sind. Wollen wir an dieser Stelle immer noch von Zufall reden? Ich glaube kaum. Das muss Schicksal sein – was sonst?

Ich möchte mit diesem Beitrag eigentlich nur vermitteln: Macht was anderes! Schwimmt gegen den Strom, auch wenn ihr das Gefühl habt, dass es nicht richtig in euer Bild passt. Seid offen und spontan, glücklich etwas neues ausprobieren zu können! Verstellt eure Stimme oder eure Art nicht, wenn ihr jemand fremdes begegnet, seid authentisch und ehrlich zu eurem Gegenüber. Ich versichere Euch: Ihr könnt dabei nur Erfahrungen sammeln, die euch in jedem Fall in irgendeiner Weise im Leben weiter bringen. Ich habe es selbst erlebt und lebe schon seit ich denken kann nach diesem Prinzip. Es klappt wohl ganz gut 🙂

Wünsche Euch allen noch einen angenehmen Abend und eine hoffentlich schnelle Restwoche *g*

Advertisements
Kommentare
  1. Monika sagt:

    Das ist wirklich Schicksal! Unglaublich 🙂

  2. Lisa H. sagt:

    Super Beitrag! ich mag es auch manchmal mich aus dem Bauch heraus für irgendetwas zu entscheiden, um zu sehen, was das Leben mir so für Möglichkeiten schenkt.
    Nächstes Wochenende fahre ich mit einer blablacarmitfahrgelegenheit nach Berlin.. Ob das auch so schicksalshaft wird? Bin mal gespannt, muss mir jetzt bald mal aussuchen, mit wem ich fahre 😉
    lg Lisa

  3. Lisa H. sagt:

    ach so: herzlichen Glückwunsch zum Einjährigen natürlich!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s