Paranormal Activity 4 – Kritik: Der Fluch der Fortsetzungen

Veröffentlicht: 25. Oktober 2013 in Filme & Serien
Schlagwörter:, , , , , , , , , ,

Paranormal-Activity-4-DVD-Cover-FSK-16

[Quelle: www.scary-movies.de]

Im Jahr 2007 überraschte uns der Spiele- und Filmemacher Oren Peli mit einem Psychohorror-Hammer der ganz besonderen Art – die Rede ist natürlich vom ersten Teil der Paranormal Activity Reihe. Dabei geht es bei diesem Film hauptsächlich um die beiden Figuren Micah und Katie, die in ihrem eigenen Haus von einer dämonischen Präsenz heimgesucht werden. Das Filmmaterial besteht ausschließlich aus den Aufnahmen des Paares, das für die Untersuchung der Aktivitäten im Haus Kameras an unterschiedlichen Orten aufstellt.

Auch bei Paranormal Activity 4 wird dem Motto Treu geblieben, aber das war eigentlich auch schon alles, was den vierten Teil mit dem Ersten verbindet. Natürlich erwartet der Kinobesucher respektive DVD/BluRay-Käufer keine spektakuläre Story hinter einem Horror-Film, aber auch die Tugenden vom ersten Teil, bei dem wenigstens zum Teil erklärt wurde, warum und woher das Böse die beiden heimsucht, bleibt im aktuellen Teil hinter einem dunklen Nebel. Auch die schauspielerische Leistung der einzelnen Protagonisten ist zu jedem Zeitpunkt vorhersehbar und mit 50% Ehrgeiz gespielt – so kommt es zumindest rüber. Zu Gute halten muss man dem Film, dass die Horrorsequenzen (welche ja auch schon in allen anderen Teilen davor quasi „angekündigt“ werden) dem Zuschauer den Ruhepuls jedes Mal weit über den Bereich 100 katapultieren – das macht Spaß und sorgt für „Ich gucke nur zwischen meinen Fingern durch“-Momente. Leider muss man auch ganz objektiv sagen, dass der Film einem das Gefühl vermittelt unnötig in die Länge gestreckt worden zu sein. So habe ich mich in den ersten ca. 65 Minuten oft dabei erwischt, dass ich die Vorspultaste aktiviert habe, um die 0185-Dialoge getrost zu überspringen. Nachträglich zeigte sich bei genauem Hinschauen, dass sie in keinster Weise zur Aufklärung der Handlung beitragen – also alles richtig gemacht! Der spannendste und unterhaltsamste Teil des Films kommt in den letzten 20 Minuten, denn da baut sich wirklich etwas auf, dass sich „real horror“ nennen darf. Es lohnt sich also die ersten 60 Minuten zu „überstehen“!

Fazit:

Für einen Kinobesuch zu teuer und ausgelutscht, für den Sesselkinozuschauer nur bedingt zu empfehlen. Ich würde an dieser Stelle fast sagen „Für Fans zu empfehlen“, aber auch das fällt mir sehr sehr schwer. Wer die ersten drei Teile kennt, wird sich mit sehr großer Wahrscheinlichkeit oft an den Kopf fassen und sich wundern, was aus der Paranormal Activity Reihe geworden ist. Für Neulinge ist das mit Sicherheit ein spannender und unterhaltsamer Film. Beim nächsten Besuch in der Videothek könnt ihr ihn euch ja für wenige Euro mitnehmen und selbst euer Urteil bilden.

Bewertung: 5/10

Der Fluch der Fortsetzungen trifft leider auch Paranormal Activity.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s