AKG K701 Kopfhörer – Bassmod

Veröffentlicht: 8. Januar 2014 in Aus dem Leben
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , ,

AKG K701

Jetzt gibt es mal unerwartet eine kleine Technik-Runde über Kopfhörer, damit ihr auch mal bisschen was anderes zu Gesicht bekommt außer Shisha und der Filmwelt. Ich verrate euch hier nun, dass ich sehr audiophil –  hohen Wert auf Klangqualität bei Filmen, Spielen und Musik legend – veranlagt bin. Aus diesem Grund habe ich mir auch vor einigen Jahren ein Heimkinosystem zusammengestellt, aber am Rechner fehlte mir immer das gewisse Etwas. Gewöhnliche Lautsprecher, meistens aus zwei Lautsprechern oder zwei Lautsprechern und einem Subwoofer bestehend, waren mir immer zu wenig. Da ich aber erstens keins zweites Heimkinosystem auf dem Schreibtisch aufstellen wollte, der Platz hätte sowieso niemals ausgereicht, habe ich mich für qualitativ hochwertige Kopfhörer entschieden. Wie so oft beim Kauf von Hörgeräten => Probehören, denn jeder Mensch empfindet Klang / Sound komplett anders und legt für sich auch andere Priorität fest. Ich hatte damals vier Kopfhörer zum Vergleich: Shure SRH840, Beyerdynamic DT880 Pro, AKG K701 und Sennheiser HD 650. Ich habe mich dann persönlich für den AKG K701 entschieden, da er für mich einen sehr neutralen Klang hat und eine wundervolle Bühne erschafft. Was mir aber an diesem Kopfhörer immer ein kleines Dörnchen im Auge war, war der etwas zu dezente Bass. Lange habe ich den Klang so in Ruhe gelassen und den Kopfhörer eingespielt, aber da meine Finger schon die ganze Zeit juckten und ich hochgradig Lust auf Basteln hatte, entschied ich mich, den Kopfhörer zu zerlegen, um nach einer möglichen Modifikation zu suchen. Als erstes entfernte ich die  Ohrpolster und das erste, was man sieht, ist ein Schaumstoffring. Hier habe ich die ersten Versuche angesetzt und mir andere Materialien zum Einlegen überlegt. Das Bild macht es verständlich:

unterlegringe

Oben links sehen wir den originalen Schaumstoffring. Rechts oben rechts ein 3/4 Putztuchring, unten rechts 3/4 Toptex Tuch und unten links ein ganzer Toptex Ring. Ich habe folgende Tests durchgeführt:

  1. Großer Toptexring unter Originalring: Viele Details gehen verloren und der Bass wird deutlich dumpfer. Da der innere Kreis ausgespart ist, kommen die Höhen viel zu heftig durch, die Bühne wird richtig schmal => Eher nicht!
  2. 3/4 Putztuchring unter Originalring: Extrem dumpfer Klang, als ob man Watte in den Ohren hätte. Absolut furchtbar!
  3. 3/4 Toptexring unter Originalring: Eine sehr schöne Lösung wie ich finde. Die Details bleiben wie im unveränderten Zustand. Der Bass bekommt einen sehr netten Schub, aber die Mitten sind etwas dezenter. Die Höhen sind sehr gut abgestimmt. Die Bühne wird zwar minimal kleiner, aber durch einen Ringmod (so nenne ich es mal) kann man es fast nicht besser austarieren.

Trotz allem hat mir das nicht gereicht und ich habe den Kopfhörer weiter zerlegt 🙂 Es folgen nun ein paar Bilder, anschließend erkläre ich die Details!

Im ersten Schritt wurde das Gitter entfernt. Gegen den Uhrzeigersinn mit einer Pinzette drehen und rausnehmen. Dann die zwei Schrauben, je oben und unten lösen und dann wird es fummelig. Ich habe dieses Klebeband entdeckt, welches auf dem Bassreflexstück geklebt ist. Hier kam mir auch sofort die Idee, dass das in jedem Fall eine bassmindernde Wirkung haben muss. Wenn man Bass erzeugen will, muss die Luft ja in irgendeiner Form aus dem Gehäuse ausweichen. Im nächsten Schritt habe ich die Klebepads rechts und links mit einer dünnen Pinzette entfernt und den Lautsprecher zusammengebaut. Das Ergebnis wirklich unglaublich überraschend. Der Lautsprecher hat alles genau beibehalten, bis auf den Bass. Die Tiefen Töne haben jetzt deutlich mehr Druck, das merkt man auf den Ohren. Ich hätte nicht gedacht, dass der AKG K701 mit so einer simplen Modifikation noch mehr Spaß machen kann als zuvor 🙂

Falls ihr Fragen zu dieser Mod habt, könnt ihr mich natürlich jederzeit kontaktieren!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s